Suche:
 
 
                           
Für die Fahrer von Lastkraftwagen sind bestimmte Lenk- und Ruhezeiten vorgeschrieben. Die örtlichen Behörden kontrollieren die Einhaltung dieser Auflagen akribisch genau und verhängen bei Verstößen drastische Strafen. ... mehr
In Deutschland gibt es bislang nur die LKW-Maut, welche eine streckenbezogene Straßennutzungsgebühr für schwere Nutzfahrzeuge ist. Die Bundesrepublik Deutschland hat diese LKW-Maut zum 01. Januar 2005 eingeführt. ... mehr
Wer eine Spedition für einen Umzug sucht und Angebote einholt, der wird schnell feststellen, dass er für den Transport seiner „sieben Sachen“ von A nach B tief in ... mehr

Glossar

Möbelspedition
Der Begriff bezeichnet Spediteure, die sich auf Umzüge und den Transport von Möbeln spezialisiert haben. Sie bitten meistens je nach Anforderung und Geldbeutel des Kunden nicht nur Transportleistungen sondern auch Zusatzleistungen an, ... » mehr

Fit am Steuer

Fit am Steuer

Bleiben Sie auch auf langen Strecken fit!

Bei den vorgeschriebenen Lenkzeiten für Lastwagenfahrer ist nicht berücksichtigt, dass Menschen zu bestimmten Zeiten müde werden und zu anderen gar nicht schlafen können. Die Fahrzeitenregelung aber macht keinen Unterschied zwischen Tag und Nacht.

Hier finden Sie einige Empfehlungen für Lastwagenfahrer für mehr Vitalität und Wohlbefinden und gegen Müdigkeit, Kraftlosigkeit und Leistungseinbrüche.

• Nutzen Sie Lenkzeitpausen: Gehen Sie ein bisschen an der frischen Luft spazieren und atmen Sie dabei tief ein und aus. Kreisen Sie die Arme abwechselnd von vorne nach hinten und strecken Sie Ihren Körper. Das löst Verspannungen und bringt Ihnen neue Energie.

• Ernähren Sie sich richtig: Oft muss es beim Essen schnell gehen oder man ist nebenbei. Doch viele Snacks liegen schwer im Magen. Der Körper steckt seine gesamte Energie in die Verdauung der Speisen, so dass nicht mehr ausreichend Sauerstoff im Gehirn zur Verfügung steht. Müdigkeit und Konzentrationsverlust sind die Folgen. Achten Sie darauf, dass Ihr Blutzuckerspiegel konstant bleibt und essen Sie zwischendurch immer mal wieder eine Banane oder einen Müsliriegel. Generell ist eine vollwertige Ernährung mit dunklem Brot, sowie Obst und Gemüse zu empfehlen.

• Trinken Sie viel: Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Gut geeignet sind hier Mineralwasser sowie Tees und verdünnte Fruchtsäfte. Kaffee sollten Sie nur in Maßen genießen, da das enthaltene Koffein nur kurzfristig aufputscht. Danach ist man häufig müder als zuvor. Dass der Konsum von Alkohol absolut tabu ist, ist selbstverständlich.
• Beugen Sie Sauerstoffmangel vor: Sorgen Sie während der Fahrt regelmäßig für gute Belüftung und rauchen Sie im Wageninnern nicht.

• Achten Sie auf die richtige Temperatur im Wageninneren: Stellen Sie Ihre Klimaanlage so ein, dass die Temperatur in der Fahrerkabine zwischen 18 und 23 Grad liegt. Durch zu hohe Temperaturen beeinflussen Sie Ihre Reaktions- und Konzentrationsgeschwindigkeit negativ.

• Kümmern Sie sich um Ihre körperliche Fitness: Sie sollten generell auf körperliche Fitness achten. Dafür müssen Sie nicht 4 Mal die Woche ins Fitnessstudio gehen. Bauen Sie lieber kleine Übungen in Ihren Alltag ein. Nehmen Sie z.B. öfter mal die Treppe anstatt mit dem Fahrstuhl zu fahren oder erledigen Sie kleinere Einkäufe zu Fuß anstatt mit dem Auto.

• Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Viele Medikamente wirken einschläfernd. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrem Arzt oder Apotheker, ob eingenommene Arzneimittel sich auf die Fahrtüchtigkeit auswirken.

• Lachen Sie laut: Durch lautes Lachen setzt Ihr Körper Endorphine (Glückshormone) frei, die ihn beim Stressabbau unterstützen. Dabei reicht es aus, wenn Sie Ihrem Körper das Lachen nur vortäuschen. Der Effekt ist derselbe.

Kurz: Abhilfe gegen plötzliche Müdigkeitsattacken schafft nur eines: Pause machen. Dabei eignen sich Kaffee, Cola oder Energy-Drinks nur als kurzzeitige Muntermacher, die anschließend oft ein noch größeres Müdigkeitsproblem hinterlassen. Stattdessen zeigt ein Spaziergang an der frischen Luft oft weitaus größere Wirkung. Die mit Abstand beste Maßnahme gegen Müdigkeit lautet indes: schlafen.

Startseite   |   Sitemap   |   Impressum   |   Link zu uns   |   Supporter   |   Artikel   |   Internationale Speditionen   |   Organisationen   |   Branchendefinitionen
Speditionen in Ihrer Umgebung im Speditions Verzeichnis - Transportunternhemen - Möbelspeditionen - Transport
Fit am Steuer v. 12/2012